Lehrkräfte

Häufig fühlen sich Lehrkräfte nicht in der Lage, dem Thema „Prävention von sexualisierter Gewalt und sexuellem Missbrauch“  gerecht zu werden, da es meist nicht Bestandteil der Ausbildung von Lehrkräften ist. Obwohl es bereits zahlreiche Präventionsmaterialien und Medien für den Einsatz im Unterricht gibt, zögern viele Lehrkräfte sie anzuwenden. Eine Ursache hierfür besteht sicher darin, dass die Lehrpläne der meisten Bundesländer das Thema Prävention nicht explizit ausweisen und die Realisierung von Präventionseinheiten immer noch im Ermessen der einzelnen Lehrkraft liegt.

Die Ausstellung beabsichtigt, Lehrkräfte für die Problematik zu sensibilisieren und ihnen mögliche Unsicherheiten zu nehmen. Unsere Erfahrungen zeigen, dass eine Ausstellung besonders geeignet erscheint, sich mit der Thematik intensiver auseinander zu setzen. Sie bietet die Möglichkeit, mit Kollegium, Elternschaft und den Kindern und Jugendlichen gemeinsam über das Thema ins Gespräch zu kommen und ermutigt, präventiv im Alltag zu wirken.

Lehrkräfte, die mit ihrer Klasse die Ausstellung besuchen, erhalten ein Medienpaket mit Unterrichtsvorschlägen zur Umsetzung und Nachbereitung im Unterricht.

 

© PETZE-Institut
Hochschule Merseburg

Advertisements